Home

München-Nord am S- und U-Bahnhof Feldmoching: Städtebauliche Entwicklung westlich der Ratold- und Raheinstraße von ca. 900 kostengünstigen Familien-Eigentumswohnungen und Mietwohnungen.

Diese Entwicklung einer Wohnsiedlung mit ca. 900 Wohnungen im Auftrag des Grundeigners CA Immo Deutschland GmbH, ehemalige Vivico Real Estate – in Zusammenarbeit mit der LH München und Dragomir Stadtplanung – hat zum Ziel Münchner Starterfamilien und jungen Bürgern Wohneigentum in attraktiv gestalteten Wohnquartieren am S- und U-Bahnhof Feldmoching zu ermöglichen. Ohne jegliche öffentliche Subvention im freien Verkauf und Vermietung durch sich noch zum erschwinglichen Kauf- und Mietpreis verpflichtende zuverlässige Wohnungsunternehmen, Genossenschaften, Baugemeinschaften und Bauträger.

Veränderbare Wohnungs- und Hausgrundrisse sollen sich dem Lebenszyklus einer Familie anpassen können. Kulturelle, Bildungs- und Ganztags-Angebote sollen die Teilhabe im Quartier, die Vitalisierung und die Identifizierung mit diesem Wohnstandort vertiefen. Und dies unmittelbar am U- und S-Bahnhof.

Ein städtebaulicher Ideen- und landschaftsplanerischer Wettbewerb startete in der ersten Aprilwoche 2016. Die Jury wählte 3 Preise und eine Anerkennung am 12.07.2016. Voraus ging eine vorgezogene Bürgerbeteiligung mit einem Stadtspaziergang am 9. Oktober und einem Bürgerworkshop am 10. Oktober 2015.

Auf Basis des 1. Preises wird derzeit mit dem Preisträger 03 Architekten, der Stadt München und  ver.de Landschaftsarchitektur der Bebauungsplan erarbeitet.

Preis für Qualität im Wohnungsbau in Bayern 2017

Mitglied der Fachjury „Preis für Qualität im Wohnungsbau“ 2017 in Bayern für zwischen 2015 und 2017 bezogene Objekte. Einsendeschluss war 1. Mai 2017, Preisverleihung am 13. Juli 2017 durch Staatsminister Joachim Herrmann.

  1. » Weitere städtebauliche Entwicklungen in den Jahren 1996 bis 2016
  2. » Preis für Qualität im Wohnungsbau 2017 (PDF)